Kurz im magischen Irland und wieder zurück

Britta Sabbag liest aus ihrem Buch „Blackwood“ in der Buchhandlung Lehmanns Wegen des sonnigen Wetters wurde die Lesung auf die Terrasse verlegt und Zuhörer*innen erschienen so zahlreich, dass zusätzlich Sitzmöglichkeiten aufgebaut wurden. Nach einer ansprechenden Einführung erschien die Autorin Britta Sabbag mit einem ansteckenden Lächeln auf den Lippen. Lebhaft erzählte sie, wie sie extra für… Weiterlesen Kurz im magischen Irland und wieder zurück

One does not simply walk into Bamberg

Eine Reise in die Hochburg der Hexenverfolgung Am letzten Messetag betritt der bekannte Autor Markus Heitz gut gelaunt die Leseinsel Phantastik 2 auf dem Messegelände. Die bodennahen Sitzgelegenheiten bieten für das riesige Publikum kaum Platz, sodass es sich stehend und auf dem Boden sitzend um die Lesebühne verteilt. Einige Gäste haben bereits Bücher des Schriftstellers… Weiterlesen One does not simply walk into Bamberg

»Müssen wir also erst scheitern, um voranzukommen?«

Schelmische Lesung von Ulrich Woelk mit Hörbuch-Charakter. Auf den wenigen Plätzen, die noch frei sind, liegen gut sichtbar weiße Zettel mit der Aufschrift reserviert. Es ist bereits alles voll und die Lesung soll erst in einer guten halben Stunde starten. Eine lebhafte Frau wuselt umher und versucht die Platzkapazität des Apothekenmuseums zu vergrößern. Immer mehr… Weiterlesen »Müssen wir also erst scheitern, um voranzukommen?«

Kurt fällt vom Klettergerüst

Sarah Kuttner spricht mit Leichtigkeit über ihren hochemotionalen Roman. Der historische Saal der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig ist voll an diesem Freitagabend, die Plätze sind restlos ausverkauft, und einige enttäuschte Besucher werden an der geschlossenen Abendkasse abgewiesen. Sarah Kuttner wird aus ihrem neuen Roman »Kurt« lesen, der ein Familiendrama behandelt – in einer Familie, die eigentlich noch… Weiterlesen Kurt fällt vom Klettergerüst

Wenn ein Mann den Frauen eine Stimme gibt

Das Gespräch über »Die Geschichte der Frau« führen – ja genau – zwei Männer. Für sein neuestes Werk wurde Feridun Zaimoglu misstrauisch beäugt. Unter dem Motto »Es spricht die Frau« will er die Weltgeschichte neu erzählen. Dafür ist er in die Perspektive von zehn ganz unterschiedlichen Frauen geschlüpft. Von Judith, die Frau des Judas, über… Weiterlesen Wenn ein Mann den Frauen eine Stimme gibt

Eine Spionin des Widerstands

Der Historiker Christian Hardinghaus stellt im Literaturforum seinen neuen Roman »Die Spionin der Charité« vor. Zwischen angepriesenen Gratis-Abonnements, Kaffeepausen und dem allgemein geschäftigen Treiben in Halle 5 soll das etwas abgetrennte Literaturforum wohl ein klein wenig Intimität zwischen Autor und Zuhörern schaffen. Ich bin etwas früher dort und bekomme noch mit, wie der vorherige Autor… Weiterlesen Eine Spionin des Widerstands

Zwischen Luxushotel und Slum

Die Lesung von Preti Taneja aus ihrem Debütroman »Wir, die wir jung sind« zur Leipziger Buchmesse 2019 lockte zur späten Abendstunde in die »naTo Leipzig«. Wie können Gender-Politik, die Kaschmirregion, »Brexit« und das Patriarchat in einem Roman miteinander verknüpft werden? Vor allem, wenn dabei moralische und ethische Fragestellungen der Zeit aufgeworfen werden sollen? Die britische… Weiterlesen Zwischen Luxushotel und Slum

Ein leerer Held in einer bäuerlichen Welt

Der österreichische Autor Reinhard Kaiser-Mühlecker liest am 21. März 2019 in der Kulturapotheke aus seinem neusten Roman »Enteignung«. »Ein leerer Held in einer bäuerlichen Welt« – so könnte man den Rahmen des Romans durchaus beschreiben. Jan, der Protagonist und Ich-Erzähler, ist Journalist und kehrt nach vielen Jahren auf Reisen in sein Heimatdorf zurück. Dort kommt… Weiterlesen Ein leerer Held in einer bäuerlichen Welt