Können fünf Tage ein ganzes Leben verändern?

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Buches »Jemand wie du« des katalanischen Bestsellerautors Xavier Bosch. Er und sein Schriftstellerkollege Michael Ebmeyer lesen aus dem Roman im Literaturcafé Leipzig. Als ich gehetzt das Café betrete, da ich mich auf dem Weg verlaufen habe, muss ich feststellen, dass meine Aufregung umsonst war. Der gemütliche Raum ist bis… Weiterlesen Können fünf Tage ein ganzes Leben verändern?

Verliebt, Versetzt, Verschmachtet

Leipzig lauscht in die Vergangenheit: Im Literaturcafé im Leipziger Haus des Buches lassen Herausgeber und Autoren der Gedichtsammlung »Unmögliche Liebe« den Herzschmerz der mittelalterlichen Liebeslyrik in neuen Übersetzungen auferstehen. »Vergêt si aber mich, das clage ich iemer mê«, beendet Tristan Marquardt die etwa 800 Jahre alte Klage Reimars des Alten und das insgesamt überraschend junge… Weiterlesen Verliebt, Versetzt, Verschmachtet

Liebe ist stärker als Arnold Schwarzenegger

Nikolaus Nützel liest aus seinem neuen Buch »Was ist Liebe?« – ein Sachbuch für junge Menschen mit vielen Fragen über große Gefühle Ich befinde mich in der Aula des Sportgymnasiums Leipzig zwischen lauter Schülern der zehnten Klasse – ist ja auch ein Jugendbuch. Dass ich tatsächlich der einzige »externe« Mensch über 16 sein würde, hatte… Weiterlesen Liebe ist stärker als Arnold Schwarzenegger

Sommerturbulenzen vs. Winterturbulenzen

Karola Soldmann liest aus Ihrem neuen Roman »Sommerturbulenzen«, einem Buch über Liebe auf den ersten Blick und die Geheimnisse eines Milliardärs . Eigentlich war ich auf dem Weg zur Lesung »Garten Baby!« von Christine Zureich. Auf diese Lesung freute ich mich schon seit Tagen, das Buch habe Ich verschlungen. Es handelt von einem Stadtgarten, einem… Weiterlesen Sommerturbulenzen vs. Winterturbulenzen

Wenn dein Leben zum Fluch wird – 30 Minuten voller Gefühl, Schmerz und möglicher Chancen

Samantha J. Green liest auf der Leipziger Buchmesse aus ihrer Neuerscheinung »Save my Love – Auf Dunkelheit folgt Licht«. Gewalt in der Ehe ist ein präsentes, wenn auch unterschwelliges Thema in der heutigen Gesellschaft. Frauen, die von ihren Männern geschlagen werden. Männer, die von ihren Frauen geschlagen werden. Und obwohl dieses Thema so brisant ist,… Weiterlesen Wenn dein Leben zum Fluch wird – 30 Minuten voller Gefühl, Schmerz und möglicher Chancen

»Meine Sexszenen sind ja auch immer ein bisschen lustig«

Mut zur Erotiklesung! Timo Blunck liest aus »Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?« und kennt keine falsche Scheu vor den richtigen Stellen. Mit der Gitarre über der Schulter muss Timo Blunck sich erst einmal seinen Weg durch eine Ansammlung aufmüpfiger Herren mittleren Alters bahnen, die es eigentlich kaum erwarten können, sich einen Sitzplatz… Weiterlesen »Meine Sexszenen sind ja auch immer ein bisschen lustig«

Die Leichtigkeit im Staat der Posttraumata

Bei Jüdische Lebenswelten im Ariowitsch-Haus ist Assaf Gavron zu Gast, der das scheinbar Unmögliche möglich macht und mit Leichtigkeit israelische Geschichte erzählt. Assaf Gavron sieht nicht wie ein Rockstar oder ein Fußballer aus. Und doch ist es das Erste, was das Publikum im Ariowitsch-Haus über den unscheinbaren Mann erfährt: Er ist Sänger einer Rockband und… Weiterlesen Die Leichtigkeit im Staat der Posttraumata

Ein Ordnungssystem wird auf den Kopf gestellt

Mona Kasten liest im behaglichen Schille Theaterhaus in Leipzig aus ihrem Roman »Save me« als dem ersten Teil ihrer neuen Trilogie. Das Schille Theaterhaus, in welchem Mona Kasten aus ihrem neuen Werk »Save me« vorlesen wird, ist von außen ein unscheinbares Gebäude – es liegt versteckt in zweiter Reihe, die Fassade wirkt verfallen und die… Weiterlesen Ein Ordnungssystem wird auf den Kopf gestellt

Die andere Seite des Regenbogens

Tanja Rast und Dahlia von Dohlenburg präsentieren Geschichten über homosexuelle Liebe mit Fantasy-Elementen. Die meisten Stühle auf dem grünen Plastikgras des »Read & Meet«-Areals sind unbesetzt, als Dahlia von Dohlenburg und Tanja Rast sich vor ihrer Lesung fotografieren lassen. Doch etwas fehlt noch. »Sian muss auch mit drauf!«, erklärt Rast und hebt ihr Tablet hoch.… Weiterlesen Die andere Seite des Regenbogens

»Sexy Bibliothekare sind die neuen Rockstars«

Laura Kneidl liest in der Buchhandlung Lehmanns aus ihrem Roman »Verliere mich. Nicht.«. Während die letzten Kunden ihren Weg aus der Buchhandlung finden, sind die ersten Stuhlreihen, die für die Lesung bereitstehen, schon besetzt. Das Publikum besteht überwiegend aus jungen Frauen Anfang zwanzig, was wohl dem New-Adult-Genre des Romans geschuldet ist. Bei gedimmtem Licht und… Weiterlesen »Sexy Bibliothekare sind die neuen Rockstars«