Mit El-Bahay von der Buchmesse in eine andere Welt

Akram El-Bahay liest auf der Leipziger Buchmesse erstmals aus seinem neuen Fantasyroman »Herzenmacher«.

Freitag, zweiter Tag der Buchmesse. Die Menschenmassen drängeln sich durch Halle 2. Die Phantastik Leseinsel 1 ist voll besetzt. »Leseinsel« ist als Name für den Veranstaltungsort treffend gewählt, inmitten des Trubels lassen sich die Buchmessebesucher müde auf die zahlreichen Kissen fallen und scheinen sichtlich froh über eine kurze Verschnaufpause zu sein.

Trotz der scheinbaren Erholung geht es auf der Bühne Schlag auf Schlag. Alle Autoren haben nur eine halbe Stunde Zeit, um ihr Buch vorzustellen. Um Punkt 15 Uhr beendet der vorherige Autor seine Frage-Antwort-Runde und Akram El-Bahay tritt auf die kleine Bühne. Der Beststellerautor ist hier, um sein neuestes Fantasy-Werk vorzustellen: »Herzenmacher«. Das erst am 15. März erschienene Jugendbuch wirkt vielversprechend, schließlich hat El-Bahay mit seinen Vorgängerreihen »Flammenwüste« und »Die Bibliothek der flüsternden Schatten« bereits bewiesen, dass er gute Fantasy-Romane schreibt.

El-Bahay verliert keine Zeit mit vielen Worten. Kurz stellt er sich vor und nimmt die Zuhörer dann mit in seine geheimnisvolle Fantasy-Welt. Der junge Léo wird auf der Spur nach einem merkwürdigen Fremden in eine andere Welt gezogen, in der es schneit – und das, obwohl doch eigentlich Sommer ist. Im steten Glauben, alles sei nur ein Traum, begegnet Léo seltsamen Gestalten, die ihn davon überzeugen wollen, in dieser Welt sei eine dunkle Hexe an der Macht und Léo könne erstmal nicht zurückkehren. So langsam wird Léo bewusst, dass wohl doch nicht alles nur geträumt ist.

El-Bahay ist ein guter Leser. Flüssig leitet er die Zuhörer durch die Buchstelle. Obwohl sich die Geräuschkulisse um die Leseinsel nur schwer ausblenden lässt, schafft er es, die Zuhörer für diese magische halbe Stunde in eine neue Welt zu führen: eine Welt voller dunkler Krähen, seltsamer Fremder und verschneiter Geheimnisse.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Punkt 15:30 Uhr, für die Zuhörer nur aus den Augenwinkeln zu bemerken, hält ein Mitarbeiter blitzschnell ein Schild hoch: »Zeit überschritten«. El-Bahay scheint zu verstehen. Eine Minute später beendet er seine Premierenlesung und kündigt an, noch für Signierwünsche und Fragen auf der anderen Seite der Bühne zur Verfügung zu stehen.

Während einige aufspringen, um nicht zu lange für eine Signatur anstehen zu müssen, bleiben viele auf den Kissen sitzen. Sie wollen noch nicht wieder in den Trubel der Messe eintauchen, sie warten auf die nächste Lesung, den nächsten Ausflug in eine fabelhafte Welt.

Beitragsbild: © Leonie Gebhardt


Die Veranstaltung: Akram El-Bahay liest aus Herzenmacher, Messegelände, Halle 2, Phantastik Leseinsel 1, 22.3.2019, 15 Uhr


Das Buch: Akram El-Bahay: Herzenmacher. Ueberreuter, Berlin 2019, 384 Seiten, 17,95 Euro, E-Book 14,99 Euro


 

 

 

Die Rezensentin: Leonie Gebhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.