Kultur Café Kune

Mehr als Kaffeeklatsch: Kunst, Politik und Genuss im Leipziger Osten.

Wenn man das Kune betritt, kann man sich kaum vorstellen, dass in diesen Räumen schon Konzerte, Lesungen, Partys, Workshops und Ausstellungen stattgefunden haben, dafür scheint das Café einfach nicht groß genug zu sein.
Dass sich diese Einschätzung jedoch nur aus einem Mangel an Phantasie ergibt, beweist die knapp dreijährige (Veranstaltungs-) Geschichte des Kune zur Genüge.
Aber auch wenn keine Veranstaltung stattfindet, lohnt ein Besuch. Im hinteren Teil des Cafés sitzt man zwischen bunten Bildern, die an den rot-schwarzen Wänden hängen und kann das Treiben der Straße beobachten oder in einem der Bücherregale stöbern, in denen vor allem internationale Klassiker zu finden sind. Mitnehmen darf man die Exemplare allerdings nur mit einem gültigen Ausweis, der sich an der Bar erwerben lässt.
Das Genuss und Kunst sich im Kune keineswegs im Wege stehen, zeigt auch das Publikum: mutmaßlich Kreative sitzen an Macs, andere lesen und hin und wieder lassen sich hier sogar Menschen antreffen, die Texte – wie selbstverständlich – in Notizbücher schreiben. Am Abend verwandelt sich die arbeitsame Atmosphäre und aus dem Café wird eine Bar mit Bier, Wein und Cocktail Auswahl.

Barbetrieb am Abend © Leon Tiemeier

Darüber hinaus möchte das Kune (Esperanto für »Gemeinsam« oder »Zusammen«) auch politisch sein und versteht sich explizit als Schutzraum für Frauen und LGBTI. Auch wird in den Veranstaltungen immer wieder ein Fokus auf Frauen und ihre Rolle in der Gesellschaft gelegt.
So werden dieses, wie auch schon vergangenes Jahr, zwei Autorinnen des »Ulrike Helmer Verlags« im Rahmen von Leipzig liest aus ihren neuen Büchern lesen.

 

Beitragsbild © Leon Tiemeier


Die Veranstaltungen:
Laura Lay (Pseud. v. Antje Wagner) liest aus »Flamingofeuer«, Freitag, 22. März, 20.00 Uhr
Lina Kaiser liest aus »Indy«, Samstag, 23. März, 20.00 Uhr


Adresse: Kultur Café Kune, Eisenbahnstraße 107, Ecke Idastraße, www.cafekune.de


Der Rezensent:

 

 

Leon Tiemeier

Ein Gedanke zu „Kultur Café Kune

Schreibe einen Kommentar zu Irene Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.