Die große Liebe Musik

Ann-Helena Schlüter stellt ihr Buch »Flügel auf Reisen« vor.

Die junge Pianistin Ann-Helena Schlüter ist viel unterwegs. Sie gibt Konzerte weltweit, sie komponiert, sie unterrichtet und sie schreibt Lyrik und Prosa. Trotz ihres vollen Terminkalenders hat sie sich die Zeit genommen, um ihre eigenen Erfahrungen als Pianistin zu dokumentieren. Ihr Buch »Flügel auf Reisen« vereint Musik, Witz, Fotos, Lyrik und Alltagsgeschichten aus dem Leben einer Pianistin.

Ann-Helena-Schlüter-Flügel-auf-ReisenIn der Blüthner Klavierschule in der Leipziger Innenstadt stellte sie die Neuerscheinung in einer abwechslungsreichen Konzertlesung vor. Sie eröffnete die Veranstaltung am Flügel, danach las sie eine Kurzgeschichte aus ihrem Buch und trug anschließend wieder ein Stück vor. Sie spielte Bach – ihr Favorit, wie sie mitteilte –, Chopin und eigene Kompositionen, sogenannte Himmelslieder oder Himlasång, wie die Halbschwedin sie nennt.

Auf den ersten Blick erschien Ann-Helena Schlüter zurückhaltend, doch sobald sie am Flügel saß, blühte sie auf. Ihre große Leidenschaft am Instrument berührte viele Zuhörer tief. Und was sie las, brachte das Publikum zum Lachen, skurrile Begebenheiten rund um ihre Konzerterlebnisse. Am Ende gab es minutenlang Applaus, jeder im vollbesetzten Raum war verzaubert von Ann-Helena Schlüter und ihrer Hingabe an die Musik.


Die Veranstaltung: Ann-Helena Schlüter liest aus Flügel auf Reisen, Blüthner Klavierschule Leipzig, 19.3.2016, 19.30 Uhr

Das Buch: Ann-Helena Schlüter: Flügel auf Reisen. Fontis – Brunnen, Basel 2016, 144 Seiten, 18,99 Euro


Die Rezensentin: Johanna Greß


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.