Zu viele Bücher gibt es nicht!

Eine Berlinerin plaudert über die Leipziger Buchmesse. Leipzig lauscht: Warum fährst du jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse? Caroline S.: Ich habe irgendwann angefangen, mit meiner Schwester oder Mutter zusammen hinzugehen, weil wir gerne lesen. Jetzt ist es immer eine schöne Gelegenheit, gemeinsam Zeit mit Freunden aus Leipzig zu verbringen und sich über neue Bücher zu… Weiterlesen Zu viele Bücher gibt es nicht!

Bürgerverein Waldstraßenviertel e.V.

Historische Bauwerke und deren Geschichte, sowie die Nähe zur Natur verknüpft kein Stadtteil in Leipzig besser als das Waldstraßenviertel. Unterhalb des Leipziger Zoos und fußläufig sowohl vom Hauptbahnhof, als auch vom Elsterbecken zu erreichen, bietet es den Anwohnern und laufbegeisterten Stadtbesuchern eine Auszeit der hektischen Hauptstraßen der Innenstadt. Das Kernstück ist das Haus des Bürgervereins,… Weiterlesen Bürgerverein Waldstraßenviertel e.V.

Eine trubelige Buchmesse

Zwischen Klassikern und Neuerscheinungen in der Connewitzer Verlagsbuchhandlung, erzählt uns Frau Müller von georgischen Neuentdeckungen, zu vielen Menschen und erinnerungswürdigen Lesungen. Leipzig lauscht: Was war Ihr Highlight der letzten Leipziger Buchmesse? Frau Müller: (lacht) Auf der Buchmesse war ich letztes Jahr nicht. Leipzig lauscht: Warum nicht? Keine Zeit oder kein Interesse? Frau Müller: Da sind… Weiterlesen Eine trubelige Buchmesse

Hitzige Diskussionen und verschwitzte Tanzabende

Das Ost-Passage Theater Unmittelbar neben der immer noch mit ihrem schlechten Image kämpfenden Eisenbahnstraße hat der Leipziger Osten seit einem Jahr ein neues Zentrum des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Direkt oberhalb einer bekannten deutschen Supermarktkette befindet sich hier ein altes Gewölbe, welches bereits zur Kaiserzeit ein Kino war, seit den 60er Jahren jedoch überwiegend leer… Weiterlesen Hitzige Diskussionen und verschwitzte Tanzabende

Zwischen Pflicht und Freizeit

Wir haben die Germanistik- und Politikwissenschaftsstudentin Viviane in der Uni Leipzig angetroffen und zu ihren Plänen für die diesjährige Leipziger Buchmesse sowie zu ihren literarischen Vorlieben befragt. Leipzig lauscht: Wir sehen, du hast ein Buch in der Hand: »Die Traumnovelle« von Arthur Schnitzler. Freiwillige oder Pflichtlektüre? Viviane: Das ist Pflichtlektüre für mein Sprach- und Literaturseminar.… Weiterlesen Zwischen Pflicht und Freizeit

Der Philosoph und die Buchmesse

Bauwagenromantik, geistige Größe, Stefan Zweig und natürlich Nietzsche Leipzig lauscht: Wie finden Sie denn die Buchmesse? Marcel D.: Ich kann damit nichts anfangen, war auch noch nie dort und habe auch eher kein Interesse dahinzugehen. Ich studiere Philosophie und interessiere mich sehr für altertümliche Philosophie und auch generell philosophische Literatur. Alles was ich da brauche,… Weiterlesen Der Philosoph und die Buchmesse

Das Central Antiquariat W33: Wohin alte Bücher gehen

Ein bekanntes Problem – manchmal wird das Bücherregal einfach zu voll! Ein nachhaltiger und sinnvoller Ausweg aus dieser misslichen Lage Im Westen der Stadt Leipzig, im alten Arbeiterviertel Lindenau, gibt es einen Abschnitt der Georg- Schwarz-Straße zwischen Merseburger- und Uhlandstraße, der früher – und früher heißt gegen Ende des Ersten Weltkriegs, zur Zeit der Weimarer… Weiterlesen Das Central Antiquariat W33: Wohin alte Bücher gehen

Zugehört: Süßigkeiten und Cosplay

Wir sprechen in der Fußgängerzone Leipzigs mit der Studentin Vanessa K. Leipzig lauscht: Wie sieht denn dein Bücherregal aus? Vanessa: Ich habe nicht »DAS« Bücherregal in meinem Zimmer. Überall wo Platz ist, habe ich meine Bücher verteilt. Leipzig lauscht: Hast du ein bevorzugtes Genre? Vanessa: Ich lese gern Fantasy und Romanzen. So gesehen bin ich… Weiterlesen Zugehört: Süßigkeiten und Cosplay

Die feministische Bibliothek MONAliesA

Auch wenn es auf den ersten Blick wie ein typischer Lesungsort wirkt, MONAliesA ist nicht wie andere Bibliotheken Die feministische Bibliothek MONAliesA kann zu den bedeutendsten Spezialbibliotheken und Archiven der Bereiche Feminismus, Frauen und Gender in Mitteldeutschland gezählt werden. Entstanden ist dieses Pilotprojekt in den Jahren nach der Wende und wurde 1990 durch Susanne Scharff… Weiterlesen Die feministische Bibliothek MONAliesA