Wieso schreiben Sie ein Buch über Karl Lagerfeld?

John von Düffel stellt „KL Gespräch über die Unsterblichkeit“ vor

Von Kathrin John

John von Düffel Buchcover

Es war eine herzliche Atmosphäre im edlen Atelier Silke Wagler. Die hochwertigen Anzüge und Krawatten im Atelier boten eine perfekte Location für den vergangenen Abend, den 13. März. Um 18 Uhr las John von Düffel im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2015 aus seinem aktuellen Buch „KL Gespräch über die Unsterblichkeit“ vor. Innerhalb von wenigen Minuten füllte sich das kleine Atelier mit zahlreichen modebewussten Lesern. Kein Wunder! John von Düffel, Autor und Dramaturg zugleich, wurde durch eine Modeikone zu seinem neuesten Werk inspirier – kein anderer als Karl Lagerfeld.

Auf den ersten Blick ähnelt das Buch einer Chanel Verpackung, doch wer es öffnet, findet nicht einfach eine Erzählung über Lagerfeld. Es werden drei Protagonisten dargestellt, die verblüffende Ähnlichkeiten mit einer Modeikone, einer Fernsehmoderatorin und einer ehemaligen Politikerin zeigen. Ob dies denn erlaubt sei, fragen Sie sich nun sicherlich? Wenn man es so geschickt verpackt wie Herr von Düffel, scheint alles möglich! Auf bemerkenswerte Weise verdeutlicht er wie die Bilder, die von diesen Protagonisten geschaffen wurden, an ihre Grenzen stoßen.

„Dieses Buch soll den Menschen viel geben[…] Es sollte keine Satire oder Parodie sein, wenn auch humorvoll. Denn dieser Mensch hat wirklich Wert“, erklärte Herr von Düffel. „KL“ ist somit ein Buch, welches seine Leser sowohl zum Schmunzeln bringt als auch zum Nachdenken anregt.

Die Frage der Fragen an diesen Abend konnte nicht lang auf sich warten lassen. „Wieso schreiben sie ein Buch über Karl Lagerfeld?”, vernahm man aus dem Publikum direkt zu Beginn der Lesung. Nach einem lauten Lachen erwiderte der Autor, dass er großes Interesse daran hat sich in Menschen hineinzuversetzen und es ihm somit sehr viel Spaß bereitet hat, sich mit dem Modeschöpfer auseinanderzusetzen. „Ich habe alles studiert was ich über ihn gefunden habe, jeden Artikel, jedes Interview habe ich genau gelesen”, fügte er voller Eifer hinzu.

John von Düffel

Erwähnt sei noch, dass es sich nicht um einen klassischen Prosatext handelt, sondern um eine Dialogform. „In einem Gespräch kann man so etwas haben wie Esprit. Und dies habe ich mir für dieses Buch gewünscht”, sagte er abschließend. Esprit ist das Wort, mit dem dieses Werk am besten beschrieben werden kann. „KL“ bereitet eine wahrhaftig erfrischende Lektüre – nicht nur für Mode begeisterte Menschen.

_____________________________________________________________________

Zum Buch: John von Düffel; „KL Gespräch über die Unsterblichkeit“; Dumont Buchverlag; 18,00 Euro

Zur Veranstaltung: „KL Gespräch über die Unsterblichkeit“; John von Düffel; Atelier Silke Wagler; 12. März 2015; 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.