Frau Hoppe und die Angst

Felicitas Hoppe rauscht durch die Connewitzer Verlagsbuchhandlung wie ein Wirbelsturm. »Ich glaube, wir haben eben live miterlebt, wie Felicitas Hoppes Literatur entsteht«, sagt Felicitas Hoppes Lektor Oliver Vogel zwei Minuten nach Beginn der Lesung verblüfft. »Wir haben die Realität und dann wird irgendwas umgedreht.« Gerade hat Hoppe die Lesung eröffnet, indem sie – »Sie kennen… Weiterlesen Frau Hoppe und die Angst

Alexander von Humboldt kurz mal vorgestellt

Frank Holl präsentiert seinen Band über das Leben Alexander von Humboldts. Frank Holl kommt ohne Moderation aus, er begrüßt sein Publikum im gefüllten Forum Sachbuch allein, mit leichter Verspätung. So viele sind gekommen, dass der Fußboden die Sitzmöglichkeiten ergänzt und manch einer stehen muss. Auf mangelndes Interesse stößt der Initiator zahlreicher Humboldt-Ausstellungen wirklich nicht, als… Weiterlesen Alexander von Humboldt kurz mal vorgestellt

Das schrille und das stille Japan

Dennis Gastmann liest aus seinem neuen Buch »Der Vorletzte Samurai« im Blauen Salon des Leipiger Central Kabarett. »RO-BO-TO, RO-BO-TO RESUTORANG!« schreit Autor Dennis Gastmann, während er aus seinem Abenteuer in Japan vorliest. Was er soeben mit wilder Gestik und lauter Stimme imitiert hat, sei der Begrüßungsschrei eines Roboters im Eingang des Roboter-Restaurant in Tokyo. Wenn… Weiterlesen Das schrille und das stille Japan

»Und am Ende landest du bei deiner Mutter – und das ist gut so«

Ein Debütroman vom Freisein und der eigenen Neuerfindung. Ohne zu wissen, wer man eigentlich ist. Im gemütlichen Literaturcafé des Haus des Buches beginnt die Lesung mit Sasha Marianna Salzmann. Es startet mit einem kleinen Abriss ihrer Biografie, vorgetragen sowohl vom Moderator Michael Ostheimer als auch von der Autorin selbst. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf… Weiterlesen »Und am Ende landest du bei deiner Mutter – und das ist gut so«

Ein Abend voll kubanischer Erzählungen

Dennis Freischlad und Daniel Sellier stellen vor: »Diesseits der Tage – Ein Sommer auf Kuba«, Buchhandlung Ludwig im Hauptbahnhof Leipzig.   Der riesige, unter Denkmalschutz stehende historische Speisesaal im Hauptbahnhof Leipzig ist an Eindrücklichkeit kaum zu überbieten. Mit seinen großen Fenstern, den hohen Decken, kunstvoll bemalten Wänden und Kronleuchtern schafft er eine Atmosphäre, die fast… Weiterlesen Ein Abend voll kubanischer Erzählungen

Ein Stückchen Russland auf der Couch

Stephan Orth stellt in der Stadtbibliothek Leipzig sein neuestes Buch »Couchsurfing in Russland« vor. »Светит незнакомая звезда« (auf Deutsch: »Leuchtet uns ein unbekannter Stern«) klingt es aus den Lautsprechern und ein Gefühl der Fremde und der Neugier kommt bei mir auf. Die Lesung beginnt mit einem Video. Stephan Orth zeigt zu dem Lied »Nadzieja« von… Weiterlesen Ein Stückchen Russland auf der Couch

Die Entdeckung von Machu Picchu zwischen Fakt und Fiktion

Sabrina Janesch liest aus ihrem Roman »Die goldene Stadt« und beantwortet Fragen im Gespräch mit Claudia Kramatschek. Wie kommt man auf die Idee, mit einem Rucksack durch die Anden zu klettern und die Bibliothek von Lima zu durchforsten, nur um die Geschichte eines Fremden zu erzählen? – Eine von vielen Fragen, die nach der Lektüre… Weiterlesen Die Entdeckung von Machu Picchu zwischen Fakt und Fiktion