An Assoziationsketten durch das Jahrhundert

Im Haus des Buches sollte der ungarische Weltautor Péter Nádas aus seinem neuen Buch »Aufleuchtende Details« lesen. Leider sagte er kurzfristig ab. Wie die Veranstaltung trotzdem funktionierte und warum Nádas diesmal ohne Stil und Fiktion schreiben wollte. Am Telefon wird es mir mehrfach bedauernd mitgeteilt, im Leipziger Haus des Buches sind damit konfrontierte Gäste unangenehm… Weiterlesen An Assoziationsketten durch das Jahrhundert

»Der Kotzeimer des politischen Frustes«

Juli Zeh spricht in Berlin vor Publikum und live bei radioeins über ihren neuen Roman »Leere Herzen« und was sie derzeit in der Gesellschaft beunruhigt. Im lässigen Lederkleid, mit asymmetrischer Frisur und der Unverfrorenheit im Radio »scheißegal« zu sagen, will die Autorin auf der Bühne so gar nicht in die Umgebung passen. Die Umgebung, das… Weiterlesen »Der Kotzeimer des politischen Frustes«

Schicksale unter Trümmern

Iman Humaidan liest aus »Fünfzig Gramm Paradies« und beantwortet Fragen zum Leben im Libanon in der Zeit nach dem Bürgerkrieg. Heiße Luft strömt durch die geöffneten Fenster in den Raum. Blanke Tische, einfache Stühle, keine Ablenkung von den Erzählungen der libanesischen Autorin Iman Humaidan. Die in Kooperation mit dem Haus des Buches stattfindende Lesung zu… Weiterlesen Schicksale unter Trümmern

Born European

Gespräch mit LyrikerInnen auf dem Poesiefestival in Berlin über die große Idee Europas. Brüssel, 19. Juni 2017. Politiker der britischen Regierung und der Europäischen Union versammeln sich, um einen Fahrplan für den Austritt Großbritanniens aus dem Staatenbündnis zu erstellen. Berlin, 19. Juni 2017. Fünf LyrikerInnen aus Anrainerstaaten der Europäischen Union kommen in der Berliner Akademie… Weiterlesen Born European

Links und antisemitisch?

Herausgeber, Autoren und Betroffene geben einen Einblick in das Buch »Verheerende Bilanz – Der Antisemitismus der Linken« und diskutieren im Conne Island in Leipzig. »Mit Nazis kann man nicht reden, die kann man nur schlagen.« Mit diesem Statement macht Wolfgang Seibert seine radikale Meinung schon zu Beginn der Veranstaltung deutlich. Seine Geschichte und die von… Weiterlesen Links und antisemitisch?

Eine bessere Welt im Entstehen

Das wachstumskritische Degrowth-Netzwerk stellt sein neues Buchprojekt vor. Der große Saal des Social Impact Labs im Stelzenhaus über dem Karl-Heine-Kanal ist voll mit Menschen. Die ersten Studenten machen es sich schon auf der Treppe und dem Fußboden bequem – wie sonst im überfüllten Hörsaal. Im Eingangsbereich liegt auf einem Tisch »gerettetes Brot« zum Mitnehmen, der… Weiterlesen Eine bessere Welt im Entstehen

Plädoyer für eine offene Gesellschaft

Jasna Zajček und Jan Feddersen über investigativen Journalismus. Big Brother is watching you. Eindringlich blickt ein Abbild Deniz Yücels in die Menge. Mit dem Aufruf #FreeDeniz kämpft die »taz« für die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Journalisten. Autorin Jasna Zajček und Moderator Jan Feddersen beginnen mit einigen Anekdoten aus den Jahren der Zusammenarbeit mit… Weiterlesen Plädoyer für eine offene Gesellschaft

Nichts zerfaseln

Am Freitagabend stellt der umstrittene Literaturkritiker Karl Heinz Bohrer in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig sein neues Buch »Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie« vor. Die Sitzplätze im Saal, dessen Türen und Fenster von dunklem Holz gerahmt sind, sind größtenteils besetzt. Das Publikum gehört anscheinend überwiegend dem Bildungsbürgertum an. Leise Gespräche… Weiterlesen Nichts zerfaseln