Mercy On Me – Reinhard Kleist interpretiert Nick Cave

Eine Signierstunde mit Reinhard Kleist zu seinem Werk »Nick Cave – Mercy On Me« auf der Leipziger Buchmesse. Draußen tobt der Schnee, drinnen tobt die Messemeute. Menschen schieben sich in einer langen Reihe durch die Hallen der Leipziger Messe. Doch in der Mitte der Halle Fünf sitzt ein Mann an einem Tisch und nimmt sich… Weiterlesen Mercy On Me – Reinhard Kleist interpretiert Nick Cave

Lieber im Bett bleiben

Sascha Heße stellte am Samstagabend im Grassisaal der Stadtbibliothek Leipzig sein Buch »Im Luxus der Ideen« vor. Am verschneitesten aller Buchmessetage treffe ich in der Stadtbibliothek ein, wo ich freundlich begrüßt und von Bibliotheksmitarbeiterinnen zum Grassisaal gelotst werde. Nun, das Wort »Saal« hat wohl selten weniger gepasst. Steril eingerichtet, nur von einer der beiden Neonröhren… Weiterlesen Lieber im Bett bleiben

Du bist die Neue Zeit

Tom Saller liest anlässlich des 100jährigen Bauhausjubiläums aus seinem Debütroman »Wenn Martha tanzt« in der Buchhandlung Grümmer. Die kleine Martha wird 1900 im pommerschen Türnow geboren. Vater Otto, Direktor der örtlichen Musikschule, Mutter Elfriede und der Pianist Wolfgang sind ihre drei Eltern. Wolfgang entdeckt Marthas Fähigkeit zu sehen, was sie hört, und zu hören, was… Weiterlesen Du bist die Neue Zeit

Messeempfang im Bibliotop

Die inoffizielle Buchmesseneröffnung vor der eigentlichen Eröffnung Die Leipziger Buchwissenschaft gestaltet auch 2018 die Leipziger Buchmesse mit und rühmt sich auch dieses Jahr damit, die inoffizielle Eröffnung vor der eigentlichen Eröffnung zu veranstalten: Im kleinen Rahmen bei Brezeln und Sekt begrüßt Siegfried Lokatis, Professor der Leipziger Buchwissenschaft, die Gäste und muss sie leider erst einmal… Weiterlesen Messeempfang im Bibliotop

Leseorte: Das Theater der Jungen Welt

Am Lindenauer Markt beheimatet und berechtigterweise kaum zu übersehen: das Theater der Jungen Welt – ein geschichtsträchtiger Ort, der den Zeitgeist Leipzigs seit jeher mit gestaltet hat. Anfangs war das TdJW ein Theater für Kinder und Jugendliche, noch in der vom Leipziger Architekten Heinrich Rust entworfenen Kongresshalle am Leipziger Zoo. 1946 wurde dort das erste… Weiterlesen Leseorte: Das Theater der Jungen Welt

Voll Alkohol, null Power

Linus Volkmann vernichtet gern die Popkultur. Mit seinem aktuellen Programm »Die Beatles sind Idioten – Radiohead auch.« hat er das am Samstag auch im Leipziger Kupfersaal versucht. Über einen Abend zwischen Popkultur und Jägermeister-Cola. In der Welt des Musikjournalismus ist Linus Volkmann sowas wie Jan Hofer für die Tagesschau, nur in cool. Er hat für… Weiterlesen Voll Alkohol, null Power

Entführt in die Originale der Gebrüder-Grimm-Märchen

Erich Schleyer, nicht nur Kinderbuchautor, sondern auch Schauspieler, verzaubert mit musikalischer Unterstützung sein Publikum im Münchner Künstlerhaus. Der kleine Saal ist bis auf den letzten Stuhl gefüllt, die Lichter sind abgedunkelt und vorne auf der Leinwand leuchtet das Bild der Gebrüder Grimm. Zuerst betreten die Musiker die Bühne, nehmen wortlos ihre Instrumente in Anschlag und… Weiterlesen Entführt in die Originale der Gebrüder-Grimm-Märchen

»Also ich fand’s lustig«

Sebastian Lehmann liest im Kupfersaal eigene Texte und mit Google übersetzte Popsongs. Im Mittelpunkt steht sein Buch über Jugendkulturen. Er hätte sich kaum einen ungewöhnlicheren Abend für seinen Besuch in Leipzig aussuchen können. In der Kupfergasse stehen kurz vor Beginn von Sebastian Lehmanns Lesung etliche Einsatzwagen der Polizei. Jeder, der zum Kupfersaal möchte, wird wegen… Weiterlesen »Also ich fand’s lustig«