Die Philosophie der Freiheit

Viktor Kalinke stellt auf der Leipziger Buchmesse die erste vollständige deutsche Übersetzung des »Zhuangzi« vor, die er in sieben mühevollen Jahren erarbeitet und editiert hat. Im 90-Grad-Winkel zwischen zwei Gängen in Halle 5 befindet sich ein kleines Juwel. Es ist der Eckstand G221, geteilt von der Zeitschrift Ostragehege und dem Leipziger Literaturverlag. Auf den einzigen… Weiterlesen Die Philosophie der Freiheit

Ist es Wahnsinn oder bedeutungsvolle Tiefe?

Der Performancekünstler und Autor Jürg Halter liest auf der Leipziger Buchmesse aus seinem ersten Prosabuch »Mondkreisläufer«. »Ob dein Wille frei ist? Was für eine Frage! Ist deine Vernunft grün? Ist deine Moral ein schwarzer Quader? Schweigst du weiß?« Jürg Halter trägt Textpassagen aus seinem ersten Prosawerk »Mondkreisläufer« vor. Fast erhaben steht er am Mikrofon, legt… Weiterlesen Ist es Wahnsinn oder bedeutungsvolle Tiefe?

Lieber im Bett bleiben

Sascha Heße stellte am Samstagabend im Grassisaal der Stadtbibliothek Leipzig sein Buch »Im Luxus der Ideen« vor. Am verschneitesten aller Buchmessetage treffe ich in der Stadtbibliothek ein, wo ich freundlich begrüßt und von Bibliotheksmitarbeiterinnen zum Grassisaal gelotst werde. Nun, das Wort »Saal« hat wohl selten weniger gepasst. Steril eingerichtet, nur von einer der beiden Neonröhren… Weiterlesen Lieber im Bett bleiben

Hashtags in der Badewanne

Nora Gomringer und Martin Beyer stellen eine Sammlung von Gedichten »für immer und alle« vor. Muss die Poesie gerettet werden? »Nö«, sagt Nora Gomringer. »Wir brauchen nur eine Erinnerung, was Poesie alles sein kann.« Genau diese Erinnerung soll die von Gomringer gemeinsam mit Martin Beyer im Verlag Voland & Quist herausgegebene Anthologie »#poesie« sein. Sie… Weiterlesen Hashtags in der Badewanne

»Die Fremde fühlt sich nicht mehr fremd an«

In »Flucht, Exil und Migration in der Literatur« trifft die historische Deutung der Begriffe die aktuelle Situation – im lyrischen Kontext. Wenn heute über die Begriffe Flucht und Migration gesprochen wird, dann ist die Thematik für viele klar. Es geht um die politische Situation in der Welt, die dazu führt, dass Menschen ihr zu Hause… Weiterlesen »Die Fremde fühlt sich nicht mehr fremd an«

Hafenkinder vs. Leipziger Allerlei – ein Battle der besonderen Art

Acht Poetry-Slammer stürzen sich in zwei Teams in den Kampf um Ruhm und Ehre. Donnerstagabend im Kupfersaal war es soweit. Leipzigs beste Poetry-Slammer stellten sich ihrer Konkurrenz aus Hamburg in einem, vom Verein Livelyrix organisierten, imposanten Battle. Mit einigen Minuten Verspätung betritt Moderator Christian Meyer eiligen Schrittes die schlicht gehaltene Bühne und beginnt in einer… Weiterlesen Hafenkinder vs. Leipziger Allerlei – ein Battle der besonderen Art

I will tell you something …

Der irische Dichter Matthew Sweeney erzählt im Leipziger Haus des Buches Geschichten von Hunden, Glasschafen und seiner Tochter. Matthew Sweeney erzählt Geschichten. In seinen Gedichten, vor seinen Gedichten, manchmal unterbricht er sich sogar selbst mitten in einer Gedichtzeile, um eine seiner verschmitzten Anekdoten zu erzählen. In seinem irisch gefärbten Englisch und teilweise auf Deutsch berichtet… Weiterlesen I will tell you something …

Swingende Eleganz trifft provokante Alltagslyrik

Marco Tschirpke und Uli Singer & Band sorgen für eine kabarettistisch-musikalische Umrahmung beim Sommerfest im Haus des Buches. Stilecht und charmant ertönt die Jazzmusik der kleinen Big-Band Besetzung unter der Leitung Uli Singers im Garten des Literaturcafés. Dass der heutige Abend wider Erwarten nicht ins (Regen-)Wasser fällt, scheint pures Glück zu sein. Umso schöner, dass… Weiterlesen Swingende Eleganz trifft provokante Alltagslyrik

»Die Metaphysik beginnt freitags«

Lyrik am Abend in Lindenau. Die Lyrik wird gerne verschwiegen. Selbst im Trubel der Leipziger Buchmesse geht sie häufig unter. Doch wer an diesem Freitagabend den Kunstraum D21 in der Nähe des Lindenauer Markts betritt, kann sich sicher sein, dass die vermeintlich kleinste Literaturgattung nach wie vor die größten Wirkungen verursacht. »Fünf Stunden Lyrik« steht… Weiterlesen »Die Metaphysik beginnt freitags«