Ein Aperitivo zur Bluttat

Luis Sellano liest in der Buchhandlung Ludwig aus »Portugiesische Rache«, dem zweiten Band seines Lissabon-Krimis. Während sich langsam der Abend über Leipzig legt, werden im historischen Speisesaal im Hauptbahnhof letzte Vorbereitungen für das folgende Lesungsprogramm getroffen. Allmählich füllt sich der weitläufige Raum mit zahlreichen Besuchern. Sie dürfen sich an ihren Tischplätzen über kulinarische Spezialitäten freuen:… Weiterlesen Ein Aperitivo zur Bluttat

Nägelkauen gegen Tierschmuggel

Liliane Skalecki und Biggi Rist lesen aus ihrem Umweltkrimi »Ausgerottet«. Anschließendes Highlight ist eine geführte Tour durch den nächtlichen Zoo. »Was sind eigentlich Schuppentiere?«, fragte ein Kind seine Mutter. »Hm, ich glaube alles, was Schuppen hat, also Fische, Schlangen, Krokodile …« Das stimmt nicht ganz. Schuppentiere sind insektenfressende Tannenzapfen in Säugetierform und in Deutschland zwar… Weiterlesen Nägelkauen gegen Tierschmuggel

Eine Verzahnung von unmöglichen Ereignissen

Sherlock Holmes jagt Jack the Ripper in Berlin! Unmöglich? Nicht in Wolfgang Schülers neuen Roman über den wohl größten Kriminalhelden aller Zeiten. Eine schier fantastische Vorstellung: Sherlock Holmes reist als betagter Mann nach Berlin um seinen wohl größten Rivalen zu fassen! In der Anwaltskanzlei Plaschil liest der studierte Jurist Wolfgang Schüler aus seinem neuesten Roman… Weiterlesen Eine Verzahnung von unmöglichen Ereignissen

Mit Rückenlast durch Thüringen

Das Autorenehepaar Iny Lorentz liest im Ägyptischen Museum. Was kann unterhaltsamer sein als ein Roman über eine junge Frau, die als Balsamträgerin schwer beladen durch die Straßen zieht? Und das noch zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges? Die dabei auch noch Verbrechen aufklärt, Menschen rettet und beinahe als Hexe verbrannt wird? Noch unterhaltsamer ist die Geschichte… Weiterlesen Mit Rückenlast durch Thüringen

»Wir alle sind fähig zu morden«

Sebastian Fitzek stellt seinen neuen Thriller »AchtNacht« und sein erstes Kinderbuch »Pupsi & Stinki« vor. Die wahren Fitzek-Fans stehen schon lange vor Beginn der Veranstaltung im Forum für Literatur »buch aktuell« in Halle 3 der Messe. Jeder möchte einen Blick auf seinen Lieblingskrimiautoren werfen und hören, was er sich dieses mal wieder Schaurig-Schönes hat einfallen… Weiterlesen »Wir alle sind fähig zu morden«

Die Vielfältigkeit des Könnens

Thorsten Sueßes Lesung zu Mord, Psychiatrie und Rotlichtmilieu. Das Literaturforum in Halle 4 auf der Leipziger Buchmesse ist gut gefüllt. Für viele Besucher ein angenehmer Ort, um sich im Halbstundentakt von verschiedensten Autoren berieseln zu lassen. Aber leider keineswegs ein authentischer Leseort, da ihm jegliche persönliche Atmosphäre fehlt. Thorsten Sueße stellt sich zu Beginn kurz… Weiterlesen Die Vielfältigkeit des Könnens

Die Lügen der Krimi-Autoren

Michael Tsokos über seinen neuen Thriller und Mythen der Rechtsmedizin. Es gibt wohl kaum eine Abscheulichkeit, die bisher noch nicht in einem Kriminalroman oder Thriller beschrieben wurde. Dass sich die grausamsten Geschichten jedoch tagtäglich in unserer realen Welt abspielen, beweist Michael Tsokos in seinen Sachbüchern und seiner Thriller-Reihe. Deutschlands berühmtester Rechtsmediziner präsentierte mit »Zerbrochen« im… Weiterlesen Die Lügen der Krimi-Autoren

Ein Beigeschmack von Pflichtveranstaltung

Vorstellung von Independent-Verlagen in der IHK Leipzig. Die Website independent-verlage.com existiert in dieser Form erst seit knapp zehn Monaten, erklärt Moderator Fayçal Hamouda eröffnend. Er ist der Kopf des Leipziger Verlagshauses Edition Hamouda und geht eindringlich auf die Schwierigkeiten kleiner Verlage im kapitalistischen Haifischbecken ein. Um dem Zusammenschluss der Independent-Verlage im Internet ein Gesicht zu… Weiterlesen Ein Beigeschmack von Pflichtveranstaltung

Kriminalroman mit Pauken und Trompeten

Oliver Diggelmann liest aus seinem Debütroman »Maiwald« und erhält dabei eine unerwartete, musikalische Untermalung. »Die meisten Menschen haben mindestens einmal im Leben Mordphantasien.«  – Mit dieser Behauptung läutet Oliver Diggelmann die erste Stelle aus »Maiwald« ein. Bei dem Roman handelt es sich um das Debüt des Autors, der hauptberuflich als Professor an der Universität Zürich… Weiterlesen Kriminalroman mit Pauken und Trompeten