Zu Gast: Kleine Worte, große Bedeutung

Einmal mehr möchten wir einen Gastbeitrag präsentieren, diesmal von der Buchbloggerin Sandra von pigletandherbooks.de. Sie hat bereits im Dezember eine Lesung für uns besucht und will nun ihre Eindrücke wiedergeben. Wie sie um den Finger gewickelt wurde und warum es sich lohnt, Lesungen zu besuchen, ohne das Buch vorher zu kennen, erfahren wir hier. Ich… Weiterlesen Zu Gast: Kleine Worte, große Bedeutung

Leipziger Meuten

Jugendoppositionen im Nationalsozialismus, speziell in Leipzig. Die Lesung von Johannes Herwig findet in der kleinen Stadtbibliothek in Markkleeberg statt. Inmitten der Bücherregale sitzen die Zuhörer und lauschen Herwigs Debütroman »Bis die Sterne zittern«. Er wirkt selbstsicher und locker, trotzdem ist ihm eine leichte Nervosität anzumerken. Nach einer etwas zu langen Einleitung zur Entstehungsgeschichte des Romans,… Weiterlesen Leipziger Meuten

Zu Gast: Sommertipps von Stehlblüten

Das ist der Beginn unserer neuen Serie. Wir haben andere Buchblogger zu einem Beitrag eingeladen. Jeden Monat hat einer oder eine hier einen kleinen Gastauftritt. Danach stellt er oder sie sich den sieben neugierigen Fragen unseres kleinen Interviews. Den Anfang macht Anabelle von Stehlblüten. Das Interview mit ihr könnt ihr morgen lesen. In wenigen Wochen… Weiterlesen Zu Gast: Sommertipps von Stehlblüten

Düsternis meets kunterbunte Fantasy

Mechthild Gläser liest auf der langen Loewe-Lesenacht im Schille Theaterhaus aus ihrem neuen Roman »Emma, der Faun und das vergessene Buch«. Was haben Drohnen, technische Manipulationsstrategien und Dystopien mit einem Eliteinternat, einem Faun und einem sagenumwobenen Buch zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel und auch im Laufe des Abends wird der Zusammenhang zwischen… Weiterlesen Düsternis meets kunterbunte Fantasy

Autorin im Blitzlichtgewitter

Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski liest aus ihrem aktuellen Roman »Elanus«. Der Samstag der Leipziger Buchmesse scheint jedes Jahr aufs Neue der am besten besuchte Tag zu sein. Die Hallen sind gefüllt mit Menschen, Veranstaltungen gut besucht und die Stände quellen über. So ist auch die Leseinsel Fantasy in Halle 2 ein Magnet. Hier findet heute… Weiterlesen Autorin im Blitzlichtgewitter

Es hat nicht gefunkt

Rezension zu Marah Woolfs »Götterfunke. Liebe mich nicht«. Leere, Stille, Einsamkeit, wenn man am Freitagmittag die Bibliothek in Leipzig-Wiederitzsch betrat. Ein Blick in den gähnend leeren Raum genügte, um festzustellen, dass Marah Woolfs Lesung ausfiel. Die kleine Fangemeinde mit der großen Begeisterung für Woolfs ersten Band der Trilogie »Götterfunke. Liebe mich nicht« verließ den Ort… Weiterlesen Es hat nicht gefunkt

»Die Leere am Ende der Jugend«

Kristina Pfister liest in der Moritzbastei aus ihrem Debütroman »Die Kunst, einen Dinosaurier zu falten«. Die Lange Leipziger Lesenacht lockt jedes Jahr viele Besucher in die Katakomben der Leipziger Moritzbastei. Wo man steht, steht man im Weg und wer auf der Suche nach seinem gewünschten Veranstaltungsort in den Kellerräumen nicht verloren geht, macht sich verdächtig.… Weiterlesen »Die Leere am Ende der Jugend«