Links und antisemitisch?

Herausgeber, Autoren und Betroffene geben einen Einblick in das Buch »Verheerende Bilanz – Der Antisemitismus der Linken« und diskutieren im Conne Island in Leipzig. »Mit Nazis kann man nicht reden, die kann man nur schlagen.« Mit diesem Statement macht Wolfgang Seibert seine radikale Meinung schon zu Beginn der Veranstaltung deutlich. Seine Geschichte und die von… Weiterlesen Links und antisemitisch?

Das Mosaik des Lebens

Marina Achenbach liest aus ihrem Debütroman »Ein Krokodil für Zagreb«. Es ist ein Mosaik, das die Autorin Marina Achenbach und Katharina Florian vom Verlag Edition Nautilus am Samstagnachmittag auf dem Forum »Die Unabhängigen« vorstellen. »Ein Krokodil für Zagreb« ist eine Ansammlung von Kapiteln, die wie Mosaiksteine gelegt sind. Die Reihenfolge wirkt auf den ersten Blick… Weiterlesen Das Mosaik des Lebens

Nichts zerfaseln

Am Freitagabend stellt der umstrittene Literaturkritiker Karl Heinz Bohrer in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig sein neues Buch »Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie« vor. Die Sitzplätze im Saal, dessen Türen und Fenster von dunklem Holz gerahmt sind, sind größtenteils besetzt. Das Publikum gehört anscheinend überwiegend dem Bildungsbürgertum an. Leise Gespräche… Weiterlesen Nichts zerfaseln

»Das Leben ist nicht nur Schwarz und Weiß, es gibt viele Schichten von Grau«

Wie auf Tonband spult Bernd Wollschlaeger sein Leben ab. So richtig nahe kommt man ihm während dieser Lesung in der Stadtbibliothek Leipzig nicht. Der Altersdurchschnitt ist hoch an diesem Abend in der Stadtbibliothek Leipzig, was am Thema liegen könnte. Bernd Wollschlaeger stellt seine Biographie vor, die sich mit den Verstrickungen des regimetreuen Vaters im Nationalsozialismus,… Weiterlesen »Das Leben ist nicht nur Schwarz und Weiß, es gibt viele Schichten von Grau«

Emotionen statt Morde – Schweden können auch anders

Für das zwölfte Veranstaltungsjahr zieht die Nordische Literaturnacht von der naTo ins Werk 2 und lädt am Freitagabend zwölf Autoren aus Finnland, Dänemark, Island, Schweden und Norwegen ein. Vor dem Halleneingang steht eine lange Schlange von Wartenden, die die Hoffnung auf eine letzte Karte nicht aufgeben wollen, doch bereits um 19.00 Uhr ist jeder Platz… Weiterlesen Emotionen statt Morde – Schweden können auch anders

Inspirierende Persönlichkeit(en)

Heinrich Peuckmann liest im Restaurant Canito aus seinem Roman »Die lange Reise des Herrn Balzac«. Wer am Freitagabend das Canito auf der Leipziger Gottschedstraße betritt, wird zunächst stilvoll empfangen. Jazzmusik, gedämpftes Licht und klirrende Weingläser. Die Atmosphäre ist herzlich und familiär unter denen, die gekommen sind, wenn Autor Heinrich Peuckmann im Rahmen von Leipzig liest… Weiterlesen Inspirierende Persönlichkeit(en)