»Was ist Sozialismus?«

Ein Kinderbuch auch für Erwachsene: Judith Burger liest aus ihrem Buch »Gertrude grenzenlos«. Sonntagvormittag, 11 Uhr. Einige liegen noch in den Betten, manche frühstücken schon, und wieder andere gehen zur Lesung in den Kinderbuchladen Serifee. Zwölf Sitzbänke laden hier große und kleine Lesebegeisterte zum Zuhören ein. Freundlich werden alle von der Betreiberin des Ladens begrüßt… Weiterlesen »Was ist Sozialismus?«

Radio ist doch wirklich Humbug!

Die Redaktion des Leipziger Lokalsenders mephisto 97.6 nimmt erstmalig am Programm von Leipzig Liest teil – mit einer szenischen Lesung aus Caragiales »Humbug und Variationen« im Goldhorn. Als Sebastian Guggolz bei der Lesung der Unabhängigen Verlage am Freitag die in seinem Verlag publizierte Erstübersetzung ins Deutsche von »Humbug und Variationen« vorstellt, kann man sich eine… Weiterlesen Radio ist doch wirklich Humbug!

Kaminromantik und Kontraste

Auch die Unabhängigen Verlage präsentieren sich 2018 wieder bei Leipzig Liest. Im Westflügel finden dazu am Messefreitag von 20 Uhr bis nach Mitternacht Lesungen statt. Der Bullerofen im Westflügel-Café »froelich & herrlich« flackert und dreht sich gewohnt-ungewöhnlich um die eigene Achse, an der Theke wird Wein ausgeschenkt und der Raum ist gut gefüllt. Eigentlich ist… Weiterlesen Kaminromantik und Kontraste

Der Lausbub der Literaturszene

Literaturkritiker Denis Scheck lockt mit dem »Best of Druckfrisch« auf die Buchmesse.    Bereits zum dritten Mal nimmt der Publizist Scheck bei dieser Buchmesse seinen Platz auf der Bühne des ARD-Forums ein. Normalerweise bekommen ihn Fernsehzuschauer nur einmal im Monat zu sehen und dann auch nur nachts, wenn seine Sendung »Druckfrisch« in der ARD ausgestrahlt wird.… Weiterlesen Der Lausbub der Literaturszene

Ein Satz. Eine Geschichte.

Auf der Leseinsel Junge Verlage der Leipziger Buchmesse präsentiert Nele Heyse ihr neues Werk »Hunderteins EinSatzgeschichten«. Nele Heyse hat etwas Besonderes geschaffen. Sie hat ein Buch geschrieben, in dem alle Geschichten jeweils nur aus einem einzigen Satz bestehen. Auf die Frage hin, wie sie auf diese Idee gekommen sei, antwortet sie, dass ihr Sohn sie… Weiterlesen Ein Satz. Eine Geschichte.

Das Schwein, die Querschnittmaterie

Im imposanten Lesesaal West der Bibliotheca Albertina präsentiert der deutsche Buchpreisträger Robert Menasse im Gespräch mit Moderatorin Luzia Braun seinen EU-Roman »Die Hauptstadt«. Am Morgen des 22. März 2016 sprengte sich ein islamistischer Terrorist in der Brüsseler U-Bahn-Station Maelbeek in die Luft. Er hat dabei mindestens 20 Menschen mit in den Tod gerissen. Zu diesem… Weiterlesen Das Schwein, die Querschnittmaterie

Nie weit genug!

Gabi Dallas stellt »Der Rote Granat« vor, den ersten Teil ihrer autobiografischen Trilogie »Nie Weit Genug.« Wenn man im Programm der Buchmesse den Namen »Leseinsel Autoren-Gemeinschaftsstand« liest, ahnt man nicht, was man später bekommt: Nämlich eine Lese-Halbinsel, die direkt angrenzt an weitere Stände, wo man Bücher von Independent-Autoren erwerben kann. Es gibt vereinzelte runde Tische… Weiterlesen Nie weit genug!

»Die Decke der Zivilisation ist dünn«

Peter García liest aus seinem Buch »Franzosenbalg: Völker sind zum Mischen da« und spricht über seine persönlichen Erfahrungen als Besatzungskind mit Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus im neu eröffneten Ost-Passage Theater. Dass sich der Aldi an der Eisenbahnstraße nahe des Rabet in einer wunderschönen, 1909 erbauten Markthalle befindet, fällt nur den wenigsten auf, die starren Blickes… Weiterlesen »Die Decke der Zivilisation ist dünn«