Leseorte: Die Kulturapotheke im Leipziger Osten

Inmitten der Leipziger Eisenbahnstraße findet sich ein besonderer Leseort, der sich – wie der Name bereits verrät – in der ehemaligen Falken-Apotheke eingerichtet hat. Erhalten geblieben sind dabei die urigen Apothekerschränke, die die hohen Wände nach wie vor säumen. Gründer David Groebner hat dieses besondere Etablissement jedoch zu einer Mischung aus Café, Buchhandlung und Veranstaltungsort umfunktioniert. Das Interieur verbindet geschickt den Stil der alten Apotheke mit neuer Einrichtung, inklusive gemütlicher Sessel im Retro-Stil. Ein großer Kronleuchter inmitten der mit Stuck verzierten Decke taucht das Café in warmes Licht.

Wie es mittlerweile auch im Leipziger Osten zum guten Ton gehört, gibt es hier Fair-Trade-Kaffee, Bio-Gebäck und dazu ein täglich wechselndes vegetarisches Gericht. Ein separater Raum lädt zum ungestörten Stöbern in einer liebevoll ausgewählten Buchsammlung ein: Die Auswahl reicht dabei von Oscar Wilde bis Murakami, von Klassikern bis zu zeitgenössischen Neuerscheinungen – ganz im Sinne des Besitzers, der die Werke aussucht.

Kultur Apo theke
Ob zur Lesung oder ganz spontan, die Kulturapotheke lädt immer ein. © Alina Al-Athamneh

Während der Buchmesse liest hier unter anderem der österreichische Jung-Autor Clemens J. Setz aus seinem neuen Werk »Bot – Gespräch ohne Autor«, in dem eine künstliche Intelligenz beginnt die Interviews des Autors zu geben. Eine bizarre Zukunftsvision und sicherlich einen Besuch wert. Außerdem wird es eine Lesung des Mandelbaum Verlags geben; der Verbrecher Verlag ist am Samstagabend in der Kulturapotheke präsent. Den Abschluss bildet eine Lesung der Tippgemeinschaft, in der Studierende des DLL ihre literarischen Texte vorstellen, die auch dieses Jahr wieder in einer Anthologie zur Buchmesse erscheinen. Wer also Lust hat, in einem schönen Ambiente dem Messetrubel zu entgehen, der versucht es am besten genau hier.

Beitragsbild: Kulturapotheke im Osten Leipzigs © Alina Al-Athamneh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.