Unsere AutorInnen 2017

Adam_Profilbild_2016-11-121 Sebastian Adam

Eine gute Rezension ist wie eine gute Röstung, niemand interessiert sich für die Bohne.

Al-Iriani_Profilbild_2016-12-091 Yasmin Al-Iriani

Öffne ich ein Buch, verschwindet diese Welt und ich tauche in eine neue Welt ein.

 

Karla Berna Aslan

Literatur versetzt mich an Orte, in Lebensumstände oder Zeiten, die mir vor dem Lesen unbekannt waren. Altes entdecke ich neu und in jedem Buch finde ich Bekanntes: Ereignisse, die dem ähneln, was ich selbst erlebt habe, oder Gedanken, die ich so ähnlich gedacht, aber selbst nicht ausformuliert habe. 

 

Isabell Barthel

Warum ich es liebe zu lesen? Ganz einfach, weil ich mit jedem Buch die Möglichkeit habe, der Realität für ein paar Stunden zu entfliehen.
Lieblingsbücher: »Where Rainbows End«, »The Fault in Our Stars«, »Harry Potter«
Lieblingsautoren: Cecilia Ahern, Nicholas Sparks, Jojo Moyes

 

Annalena Beier

An all die Bücher zu denken, die mir noch zu lesen bleiben, macht mich glücklich. (Jules Renard)

 

Helena Berger

Mein größter Leseheld ist und bleibt Bastian Balthasar Bux!

Melanie Bollag

Literatur ist Sinnwahn. Und Wahnsinn nährt das Leben.

 Brach_Profilbild_2016-11-22-2  

Leoni Brach

Bei Büchern bin ich offen für verschiedene Schreibstile, Genres, Figurentypen.
Trotzdem: Hesse geht immer.

 

Nils Bünger

20. Germanist. Liebt gute Bücher. Hasst tiefsinnige Zitate.
Top 5: J. D. Salinger – »The Catcher in the Rye«, Hermann Hesse – »Der Steppenwolf«, Heinrich Böll – »Ansichten eines Clowns«, Ernest Hemmingway – »A Moveable Feast«, Truman Capote – »In Cold Blood«

Caroline Christen

Bücherwurm, Lyrikbegeisterte und Schreiberling.

Franziska Czok

Mit der Literatur verhält es sich wie mit allen schönen Dingen: Ich hoffe, mir entgeht weder das Wichtige noch das Großartige.

Lisa Dietrich

Schöne Musik, spannende Bücher, gute Mangas und eine lebhafte Fantasie – die besten Begleiter, um neue Welten zu erkunden.

Julian Dikall

Fantasy-Literatur öffnet uns das Labyrinth der Träume.

 

Linda Ehrlich

Die liebsten Bücher sind mir jene, bei denen ich völlig in der Geschichte versinke – in einem Moment lauthals lachend und im anderen wieder nachdenklich und mitfiebernd.

Nina Filippenko

Fresse klassische Literatur: Prosa und Poesie.
Lieblingsautoren: Wladislaw Krapiwin und Lion Feuchtwanger.

Laura Gerlach

Erzähl mir eine Geschichte.


 

Lukas Hartl

Lesungen gehen schnell an uns vorüber, vor allem die Langwierigen. Warum also nicht über sie schreiben?

 

Georg Heinke

Am besten liest sich das Hässliche, Extreme, Neue und Gewagte. Wenn das gerade aus ist, dann gerne auch mal einen Krimi zum Einschlafen.

Ariane J. Hoch

Literatin, verfolgt vom Leben, zwischen Arbeit und Werk, gewürzt mit Unsinn, Freundin der Dunkelheit.

 

Rewert Hoffer

Leute mit viel Zeit und Talent schreiben einen Roman. Leute mit weniger Zeit schreiben Kurzgeschichten. Und die, die weder viel Zeit noch Talent haben, führen einen Blog.

Laura Hüser

Lesen ist für mich die schönste, spannendste, gefühlvollste, nervenaufreibendste und zugleich leiseste Art der Entspannung.

 

Elisa Jankowski

Drei Dinge, die mein Herz zum Höherschlagen veranlassen: Sebastian Fitzek, J. K. Rowling – Hand in Hand mit »Harry Potter« – UND Sebastian Fitzek.

Anja Kalz

Wenn Ich Lese Träume Ich.
Und Wenn Ich Träume Lebe Ich.

 

Madeleine Kardetzky

Egal wohin, mindestens eine »Hamlet«-Ausgabe ist dabei. Zuhause im Regal wartet der Rest Shakespeare neben Oscar Wilde und Donna Tartt. Die Einstellung zum Lesen schon immer: Ob »Les Misérables« oder doch der fünfte »Harry Potter«, je mehr Seiten, desto mehr zu lesen – umso besser.

Elisabeth Kästel

Am liebsten lese ich Fantasy, weil man immer wieder in neue, faszinierende Welten entführt wird.

Jasmin Klein

Das gedruckte Wort kann eine wesensverändernde Wirkung haben.

Hanna Komischke

Stöbern, entdecken, aufschlagen, verschlingen, versinken, genießen, freuen, leiden, schließen, vermissen.

Marie Kraja

Ein Kübel Buchstaben und eine Prise Fieses.

Sarah Kruschner

Alle guten Geschichten verdienen es, ausgeschmückt zu werden.

 

Dana-Jane Kruse

Weil ich das Schreiben liebe, lese ich. Nur wer liest, kann auch wirklich schreiben, wird besser, weiß, was die Menschen bewegt, und weiß, worauf es ankommt. Was nützen die besten Ideen, wenn man sie nicht umsetzen kann?

Elisabeth Leisker

Bücher wecken Emotionen: Bei einem guten Buch kann ich Rotz und Wasser heulen, nachts nicht einschlafen oder lauthals lachen.

Ida Leitlof

Indem wir schreiben, öffnen wir anderen ein Fenster in unsere Gedanken, die wir ihnen nicht verraten würden, wenn sie schlichtweg danach fragten.

Anna Löwe

Wenn du anfängst, Gespräche mit fiktiven Figuren zu führen, weißt du, das Buch hat dich in seinen Fängen.

Lina Michaelis

Am liebsten Krimis, die einen entführen und auch nach dem Zuschlagen des Buches so schnell nicht mehr loslassen.

Mücke-Sprügl_Profilbild1  

Veronika Mücke-Sprügl

Lesen, um in fremde Welten einzutauchen und um die eigene Welt besser zu verstehen.

Katja Murschel

I like big books and I cannot lie.

Maria-Louise Nitschke

Gute Bücher enden nie mit der letzten Seite, sie begleiten dich ein Leben lang.

Nolting_Profilbild_2016-12-08  

Janick Nolting

Am liebsten mit George R. R. Martin auf den Winter warten und mit Kafka den Prozess durchlaufen. Wer sagt denn, dass Bücher glücklich machen müssen!?

Simon Oppermann

Mein Regal gleicht der Herakles’schen Hydra: Für jedes Buch, das ich zu Ende lese, erscheinen zwei neue.

Patzwald_Profilbild_2016_11_111 Clemens Patzwald

Patzwald kann schreiben. Und lesen.

Pieper_Profilbild_2016-10-11-11  

Nathalie Pieper

Books enable us to fly to Neverland with Peter. Walk the Yellow Brick Road with Dorothy and Toto. And to be mad with the Cheshire Cat in Wonderland.

 

Johanna Posenenske 

Als ich klein war, setzten mich meine Eltern ins Bücherregal. Ihr findet mich unter P. Sind Menschen Bücher? Sind Bücher Menschen?

David Regner

Wer die Autorenseite eines Studentenblogs anklickt, um deren Lebensweisheiten zu rezipieren, hat definitiv Langeweile.

Helen Rode

Jedes Wort ist ein Akkord.

Schendzielorz_Profilbild_8.12.16 Maria Schendzielorz

Wer nicht liest, bleibt dumm, wer liest, kann immerhin so tun als ob dem nicht so wär’ …

Sarah Schlapper

Das Schöne an Büchern ist: Sie eröffnen eine ganz neue Welt, in der alles möglich ist.

Schmidt_Profilbild_2016-11-04-11 Chantal Schmidt

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.

Ida Schneider

Ich lese, weil es mein Gemüt bewegt und ich dabei lerne.

Maria Schönberg

Wer braucht schon Eheringe? Ich hab Bücher!

Daniela Schumann

Ein gutes Buch lesen, heißt jeden Tag auf Reisen zu gehen: zum Beispiel mit Hatice Akyün nach Berlin und Istanbul.

Marcel Schwenk

Der Poet ist der Dealer, die Poesie die Droge. High durch Worte.

Annika Leipzig liest1  

Annika Sparenborg

Ich habe mit Harry Potter gekämpft. Mit Hazel geweint, als Augustus Walters starb. Über Ralf Schmitz gelacht, der von seiner durchgeknallten Familie erzählt. Helmut Schmidt über sein Leben erzählen hören. Ganz am Anfang das kleine Gespenst bei seinen Abenteuern begleitet. Und mit Mo und Meggie Figuren aus Büchern hervorgelesen.

Greta-Sophie Strauß

Jede magische Reise fängt mit dem ersten Satz auf einer leeren Seite an.

Maria Surnitzki

»Words have no power to impress the mind without the exquisit horror of their reality.« (Edgar Allan Poe)

Kilian Thomas

Alles halb so wild; eine Kritik ist doch nur ein Kassandraruf.

 

Juliane Trinks

Lesen ist rituell. Letzte Handlung am Abend: Buch zu – Lampe aus. Die schönste Art, den Tag zu beenden.

 

Agnes von Laffert

lieber Buch kriegen als Krieg buchen

Laura Wendler

Auch das kleinste Buch kann ein ganzes Universum in sich tragen.

Patrick Wenig

Ohne Bücher bleibt das Leben eine Illusion.

 

Caroline Johanna Werner

Pferdebücher waren meine erste große Liebe in der Welt der Bücher. Maßgeblich prägten mich aber die Harry-Potter-Bände. Neben der einschlägigen Fantasy-Literatur lese ich auch gerne Jugendromane und Krimis.

Laura Winkelmann

Lesen ist schön. Morgens, mittags, abends – und vor allem nachts.

Wortmann_Profilbild Paula Wortmann
Schöne Bücher, schöne Menschen, schönes Leben!
Stella Zittel

Ein gutes Buch lässt lange auf sich warten und wird dann in Kürze durchgelesen.

facebooktwitterinstagram