Hierhin wäre Kafka sicher auch irgendwann gekommen!

mephisto 97.6 lädt ein zur szenischen Lesung von drei Büchern.

Wie schon zur letzten Buchmesse lädt mephisto 97.6 zur szenischen Lesung in eine Kneipe, diesmal ins MALA. Eine schöne Kneipe, nähe Eisenbahnstraße. Das Bier ist günstig, alles ganz schön gemacht – aber man darf nicht rauchen! Ein herber Verlust für »Warten auf Kafka«, eines der drei Bücher, aus denen gelesen wird. Spielen die Szenen, die gelesen werden, doch in einer Kneipe, in der es eigentlich nur darum geht, endlich mal eine zu rauchen. Allerdings müssen auch in der Kneipe in Prag die Leute dafür vor die Tür – insofern passt es dann ja schon wieder.

Und Prag ist nicht zufällig gewählt. Das Gastland der diesjährigen Buchmesse ist bekanntlich Tschechien, und die drei gelesenen Werke stammen von Autorinnen und Autoren aus Tschechien. So auch »Greta, das deutsche Mädchen« von Kateřina Tučková. Es handelt von einer Deutsch-Tschechin, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs wie 20.000 andere Menschen Teil des »Brünner Todesmarsches« ist, bei dem die deutschsprachige Bevölkerung in Tschechien verjagt wurde und zu Fuß nach Österreich gehen musste. Dabei hauptsächlich Frauen, Kinder, alte und kranke Menschen, von denen Hunderte auf dem Weg ermordet wurden oder an Erschöpfung starben. Es hört sich nicht nur so an, es ist wirklich ein wahnsinnig schrecklicher Text, der da nach den wilden Prag-Saufgeschichten der Jetztzeit in »Warten auf Kafka« folgt. Die akustische Untermalung mit stöhnenden und marschierenden Menschen trägt ihren Teil dazu bei. Also ist man hier doch beim Radio!

Aus dem dritten Text werde ich leider gar nicht schlau. Er ist von Jaroslav Rudiš und heißt »Winterbergs letzte Reise«. Ein »Herr Kraus« begleitet sterbende Menschen und nennt es »Überfahrt«, das scheint wohl der Kern der Geschichte zu sein.

Das Leipziger Radio mephisto 97.6 nennt den Abend eine szenische Lesung, und genau das ist es auch. Hier wird nicht nur szenisch gelesen, sondern auch die Kneipe als Raum genutzt. Wenn im Buch vom Wirt die Rede ist, der grüßt, grüßt der Wirt vom MALA. Plötzlich kommt die Antwort auf eine Frage nicht mehr vom Lesenden, sondern von einer Stimme im Off – die plötzlich direkt am Nachbartisch sitzt. Und es gibt auch eine Pause, in der man dann endlich mal rauchen kann!

Der perfekte Ausklang der Buchmesse, Sonntagabend bei Bier und guter Stimmung in einer Kneipe! Hoffentlich hält mephisto 97.6 an dieser Tradition fest – ich werde auch nächstes Jahr da sein.

Beitragsbild: Moritz Lüneborg ließt aus »Warten auf Kafka« © Theresa Willkomm


Die Veranstaltung: »mephisto liest!«, MALA Leipzig, 24.3.2019, 19 Uhr


Die Bücher:

  • Kateřina Tučková: Gerta, das deutsche Mädchen. KLAK Verlag, Berlin 2018, 548 Seiten, 19,90 Euro
  • Jaroslav Rudiš: Winterbergs letzte Reise. Luchterhand Literaturverlag, München 2019, 544 Seiten, 24 Euro, E-Book 18,99 Euro
  • Martin Becker: Warten auf Kafka. Luchterhand Literaturverlag, München 2019, 224 Seiten, 16 Euro, E-Book 12,99 Euro

 

 

 

Der Rezensent: Nico van Capelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.