Entdecke eine neue Welt

Gina Chiabudini liest aus dem ersten Buch »Lysander« aus der Reihe »Die Legende von Elysion«.

Gina Chiabudini ist jung, gerade einmal 19 Jahre alt. Es ist ihre allererste Lesung. Es sei überraschend, wie viele Leute da seien, sagt Marco Chiabudini, der die Lesung moderiert. Der Verlag Fiabesco sei noch ganz neu und die Bücher derzeit noch nicht in den Buchhandlungen zu kaufen. Bisher konnte man die Bücher nur online bestellen. Inzwischen wurden sie aber noch einmal überarbeitet und neu aufgelegt. Die Reihe »Die Legende von Elysion« hat bisher drei Bände, der vierte erscheint voraussichtlich im Herbst 2018.

© fiabesco Verlag

Chiabudini liest zwei Ausschnitte aus dem ersten Buch vor: einen Ausschnitt aus der Sicht Serafinas, der Prinzessin von Cerossien, und einen Ausschnitt aus der Sicht Lysanders, dem Kronprinzen von Draconis. Serafina und Lysander sind die Protagonisten des Buches. Die Länder der beiden liegen im Klinsch miteinander und durch eine Intrige gerät Lysander in Gefangenschaft. Als ihm die Flucht gelingt, landet Serafina durch Zufall in seiner Gewalt.

Die vorgelesenen Ausschnitte spielen vor diesem Ausbruch. Serafina ist auf dem Weg zu ihrem Kampftraining mit ihrem Halbbruder Gideon, als sie ein Gespräch zwischen ihrem Onkel, dem König von Cerossien und einem anderen Mann, den sie zunächst nicht sehen kann, belauscht. Sie hört, wie die beiden darüber diskutieren, wie sie mit jemandem umgehen sollen und dass es ihnen einen Vorteil gegenüber Draconis verschaffe. Über wen sie sprechen, ist Serafina zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

Die Szene aus Lysanders Sicht spielt sich im Kerker ab, wo er in Ketten an der Wand hängt. Xanthier der König Cerossiens, kommt ihn mit seiner Frau besuchen. Beim Anblick von Lysanders Augen bekommt sie einen leichten Nervenzusammenbruch und fordert Xanthier auf, Lysander irgendwo anders festzuhalten, bloß weit weg von ihr. Lysander allerdings versteht nicht, warum sie solche Angst vor ihm hat und was das Ganze mit seinen Augen zu tun hat. Die Ausschnitte sind gut gewählt, denn sie machen neugierig. Was hat es mit Lysanders Augen auf sich? Was wird Serafina tun? Der Zuhörer taucht eine in eine ganz andere, neue Welt.

Das einzige Manko der Lesung war wohl, dass etwas zu schnell vorgelesen wurde, alles in allem war es für die erste Lesung recht gut. Außerdem hatte die Autorin eine Freundin von sich dabei, die als Serafina verkleidet war. Sie ist auch auf den Covern von Band eins und drei als Serafina zu sehen, weshalb das ganze einen echten Wiedererkennungswert hat. Noch dazu war es mal etwas Neues und Spannendes. Am Ende konnte man am Stand des Verlags noch sein Buch signieren lassen und ein Foto mit »Serafina« machen.

Beitragsbild: »Serafina« (links), Gina Chiabudini (mitte) und Marco Chiabudini (rechts) stellen »Lysander – Die Legende von Elysion« vor. © Kim Ackermann


Die Veranstaltung: Gina Chiabudini liest aus Lysander – Die Legende von Elysion, 18.3.2018, 16 Uhr

Das Buch: Gina Chiabudini: Lysander – Die Legende von Elysion. Fiabesco, Bannewitz 2018, 680 Seiten, 19,99 Euro,


 

 

Die Rezensentin: Kim Ackermann

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.