Elitesoldaten mit der Fähigkeit die Elemente zu beherrschen

Die Autorin Vivien Summer liest auf der Leseinsel Fantasy aus dem ersten Band ihrer »Elite-Reihe«.

© Verlag Carlsen

Auf der Leseinsel Fantasy geben sich große Fantasy-Autoren die Klinke in die Hand. Aber auch weniger bekannte Autorinnen und Autoren bekommen dort eine Bühne, um das Publikum für ihre Projekte zu begeistern. Zu ihnen gehört auch die 24-jährige Vivien Summer. Vivien begann 2009 damit Fanfictions zu verfassen, da sie die Welt von »Twilight« nicht enden lassen wollte. Weil ihr das Schreiben solchen Spaß machte, blieb sie dabei und veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuerst als Self-Publisher, danach im Carlsen Impress Verlag. Dazu gehört unter anderem auch die »Elite-Reihe«, von der sie an diesem Sonntag den ersten Band »Spark – Light my sky« vorstellt.

Die Dystopie entführt die Leser in eine Zukunft, in der eine Organisation Genexperimente durchführt. Durch diese findet bei ausgewählten Jugendlichen eine Veränderung statt, sodass sie eines der vier Elemente beherrschen können und von der Regierung zu Soldaten ausgebildet werden. Für Malia wird ein Alptraum wahr, als sie erfährt, dass das Experiment bei ihr erfolgreich verlief. Sie gehört von nun an zur High Society und wird ununterbrochen von der Gesellschaft beobachtet. Außerdem wird sie von nun an vom unerreichbaren Chris ausgebildet, in den sie schon seit einiger Zeit heimlich verliebt ist. Bei der Entstehung der Geschichte hatte Vivien Summer das Bild von Chris im Kopf, der das Feuer verkörpern sollte. Darauf aufbauend entstand der Rest der Handlung.

Vivien Summer. © Carlsen Verlag

»Malia und Chris sind zwei total unterschiedliche Charaktere. Malia ist das schüchterne kleine Mädchen, während Chris sehr selbstbewusst ist.« Im realen Leben hätte Chris jedoch schon ein paar Backpfeifen einstecken müssen, so die Autorin augenzwinkernd. »In Büchern können es gerne die bösen Jungs sein, doch im echten Leben lieber nicht.«

Auf die Frage der Moderatorin Pia Cailleau, welches der vier Elemente Vivien Summer denn am liebsten besitzen möchte, schließt sie als erstes Feuer und Wasser aus. Doch auch Luft ist aufgrund von Flugangst nicht ihr liebstes Element. Auch die Erde sagt der Autorin nicht unbedingt zu, da ihr dann doch der grüne Daumen fehle. Inspiriert wird Vivien Summer auch durch die Bücher, die sie selbst liest. So hat sie zu Anfang ihrer Schreibkarriere vor allem die Dystopie »Die Bestimmung« von Veronica Roth beeinflusst und die grundlegende Idee für die »Elite-Reihe« gebracht. Am Ende häufen sich die Fragen aus dem Publikum und man merkt, dass Vivien Summer mit ihrer dystopischen Welt viele Leser anspricht und fasziniert.

Beitragsbild: Die Autorin Vivien Summer (rechts) und die Moderatorin Pia Cailleau (links). © Elisabeth Kästel


Die Veranstaltung: Vivien Summer liest aus Spark – Light my sky, Moderatorin: Pia Cailleau, Leipziger Buchmesse, Leseinsel Fantasy, Halle 2, 18.3.2018, 12.30 Uhr

Das Buch: Vivien Summer: Spark – Light my sky. Carlsen Impress, Hamburg 2018, 384 Seiten, 7,99 Euro, E-Book 3,99 Euro


 

 

Die Rezensentin: Elisabeth Kästel

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.