Autorin im Blitzlichtgewitter

Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski liest aus ihrem aktuellen Roman »Elanus«.

Der Samstag der Leipziger Buchmesse scheint jedes Jahr aufs Neue der am besten besuchte Tag zu sein. Die Hallen sind gefüllt mit Menschen, Veranstaltungen gut besucht und die Stände quellen über. So ist auch die Leseinsel Fantasy in Halle 2 ein Magnet. Hier findet heute die Lesung von Ursula Poznanski statt, Gewinnerin des deutschen Jugendliteraturpreises der Jugendjury im Jahr 2011. Sie liest aus ihrem aktuellen Thriller »Elanus«, der im letzten Jahr erschien. Die Geschichte handelt von dem hochbegabten und gleichzeitig soziophoben Jugendlichen Jona, dessen wertvollster Besitz eine selbstgebaute Drohne ist. Damit spioniert er die Menschen in seinem nächsten Umfeld aus. Doch durch eine unüberlegte Aktion löst er eine Kettenreaktion fürchterlicher Ereignisse aus und gerät selbst in Lebensgefahr.

© Loewe
© Loewe

Zur Lesung erscheinen jede Menge Fans, die vor Beginn der Veranstaltung jede Menge Fotos von der Autorin knipsen. Daraufhin macht Poznanski einfach selbst ein Foto von ihrer riesigen Zuhörerschaft. Dann liest sie. Der gerade einmal 17 Jahre alte Jona hat ein Stipendium an einer Eliteuniversität bekommen. Er trägt einen geheimnisvollen Alukoffer bei sich und wartet auf seine Gastmutter, die ihn vom Bahnhof abholen soll. Was sich in dem Koffer verbirgt, erfahren wir in der nächsten Szene. Es ist Jonas Drohne, und es dauert nicht lange, bis er sie in seinem neuen Heimatort benutzt, um ein Mädchen auszuspionieren, an dem er Gefallen gefunden hat. Poznanski erzählt, wie Jona sich wenige Tage später in Gefahr bringt – was genau passiert, behält sie allerdings für sich.

Die Veranstaltung hinterlässt den Eindruck einer klassischen Lesung. Die Autorin liest spannende Passagen vor, die Fragen aufwerfen und nicht zu viel verraten. Die Lesung ist perfekt für alle, die »Elanus« noch nicht kennen, denn heute bekommen sie definitiv den richtigen Vorgeschmack. Was wir bisher erfahren haben, macht neugierig auf das, was noch passiert. Kann Jona in Lebensgefahr geraten, nur weil er ein paar Kommilitonen ausspioniert?

Beim Vorlesen haucht Poznanski der Geschichte Leben ein. Sie vermittelt dem Zuhörer das Gefühl, dass sie ihren Beruf als Autorin wirklich liebt. Für Fans von Poznanski, die einfach mal ihre Lieblingsautorin in Aktion sehen wollen, ist die Veranstaltung ein Muss. Dementsprechend nimmt die Warteschlange für die anschließende Signierstunde kein Ende. Doch zum Glück habe ich mir mein persönliches Autogramm schon am Vortag bei einem Interview mit Ursula Poznanski abgeholt.

Beitragsbild: Ursula Poznanski auf der Leipziger Buchmesse 2017. © Chantal Schmidt


Die Veranstaltung: Ursula Poznanski liest aus Elanus, Buchmesse, Leseinsel Fantasy, 25.3.2017, 14.30 Uhr

Das Buch: Ursula Poznanski: Elanus. Loewe, Bindlach 2016, 416 Seiten, 14,95 Euro, E-Book 12,99 Euro


 

 

Die Rezensentin: Chantal Schmidt

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.