25 Jahre Leipzig liest: 2010

In dieser Serie werfen wir jeden Tag bis zur Eröffnung der Buchmesse 2016 Schlaglichter auf 25 Jahre Leipzig liest.

Mit der kurz vor der Buchmesse veröffentlichten »Leipziger Erklärung« plädieren Starautoren wie Günter Grass, Erich Loest und Christa Wolf für den Schutz geistigen Eigentums. Sie ziehen damit in den Kampf gegen E-Books, iPads und die Jungautorin Helene Hegemann. Ihr angeblich zusammengeklauter Debütroman »Axolotl Roadkill« ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert, geht aber letztlich leer aus.

Neben Grass ist mit Herta Müller eine weitere Literaturnobelpreisträgerin zu Gast in Leipzig. Zu den anderen prominenten haupt- und nebenberuflichen Autoren gehören Martin Suter, Sänger Karel Gott, Musikerin Nina Hagen (Foto), die Schauspielerinnen Katja Riemann und Marianne Sägebrecht und der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.