Pseudoesoterisches Brimborium wird zu apokalyptischer Wirklichkeit

Eine Lesung mit Wolfgang Hohlbein zu seinem neuen Endzeitroman »Armageddon« in der Buchhandlung Ludwig. Eine Berühmtheit unter den deutschen Autoren verschlägt es nach Leipzig. »Es ist mir eine große Ehre, den Großmeister der deutschen Fantasyliteratur heute begrüßen zu dürfen. Meine Damen und Herren: Wolfgang Hohlbein!« Mit diesen Worten begrüßt ihn die Filialleiterin der Buchhandlung Ludwig,… Read More Pseudoesoterisches Brimborium wird zu apokalyptischer Wirklichkeit

Zu Gast: Sommertipps von Stehlblüten

Das ist der Beginn unserer neuen Serie. Wir haben andere Buchblogger zu einem Beitrag eingeladen. Jeden Monat hat einer oder eine hier einen kleinen Gastauftritt. Danach stellt er oder sie sich den sieben neugierigen Fragen unseres kleinen Interviews. Den Anfang macht Anabelle von Stehlblüten. Das Interview mit ihr könnt ihr morgen lesen. In wenigen Wochen… Read More Zu Gast: Sommertipps von Stehlblüten

Ich hab da irgendwas in meiner Demokratie

Wahlkampf im Alten Gasometer Zwickau: sechs Poeten im Politik-Slam. Schon seit Monaten grinsen Spitzenkandidaten von Laternenpfählen und Werbetafeln Passanten an; in ihren Social-Media-Beiträgen herrscht eine regelrechte Flut von markanten Slogans und Video-Clips. Keine Frage, der Wahlkampf zwischen den Parteien Deutschlands läuft auf Hochtouren. Kaum ein anderes Thema ist hierzulande derzeit so präsent wie die Bundestagswahl.… Read More Ich hab da irgendwas in meiner Demokratie

Die Entdeckung von Machu Picchu zwischen Fakt und Fiktion

Sabrina Janesch liest aus ihrem Roman »Die goldene Stadt« und beantwortet Fragen im Gespräch mit Claudia Kramatschek. Wie kommt man auf die Idee, mit einem Rucksack durch die Anden zu klettern und die Bibliothek von Lima zu durchforsten, nur um die Geschichte eines Fremden zu erzählen? – Eine von vielen Fragen, die nach der Lektüre… Read More Die Entdeckung von Machu Picchu zwischen Fakt und Fiktion

Der Comic im Feuilleton

Anspruch zwischen Bild und Text. Bodo Kirchhoff mit »Widerfahrnis« und Frank Witzel mit »Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969« sind jedem Literaturfreund als Gewinner des Deutschen Buchpreises wohl bekannt. Ihnen gegenüber stehen Birgit Weyhe mit »Madgermanes« und Mawil mit »Kinderland« als Gewinner des Max-und-Moritz-Preises, der bedeutendsten deutschen Auszeichnung… Read More Der Comic im Feuilleton

Mut und Meerschweinchen beim Selfpublishing

Unsere Redakteurin Janna ist nur für zwei Semester in Leipzig. Sie studiert eigentlich in den Niederlanden. Für »Leipzig lauscht« schreibt sie über den Trend in ihrem Heimatland, ein Buch im Selbstverlag herauszubringen. Wenn die Verlage dein Buch nicht veröffentlichen möchten, warum sollte man das dann nicht einfach selber machen? Nachdem Paulien Cornelisse zwei Bücher bei… Read More Mut und Meerschweinchen beim Selfpublishing

Vierzehn

Sommergewittermitregen passiert immer mal wieder in diesen Tagen. Das inspirierte unseren Redakteur Maurice, mal nicht zu rezipieren, sondern zu produzieren. Im aufbrausenden, hochsommerlichen Gewittersturm sah ich, dem Regenguss voran, eine Flutwelle sich schieben. Keine monströse war’s, kein Tsunami, ja nicht einmal eine ordentliche Springflut. Drei Zentimeter in der Breite und allerhöchstens zwei gen grautrüben Himmel… Read More Vierzehn

Swingende Eleganz trifft provokante Alltagslyrik

Marco Tschirpke und Uli Singer & Band sorgen für eine kabarettistisch-musikalische Umrahmung beim Sommerfest im Haus des Buches. Stilecht und charmant ertönt die Jazzmusik der kleinen Big-Band Besetzung unter der Leitung Uli Singers im Garten des Literaturcafés. Dass der heutige Abend wider Erwarten nicht ins (Regen-)Wasser fällt, scheint pures Glück zu sein. Umso schöner, dass… Read More Swingende Eleganz trifft provokante Alltagslyrik