Woher kommst du? Ich komme nicht, ich bin geblieben.

Als der junge Schriftsteller Velibor Čolić in den neunziger Jahren als Deserteur der bosnischen Armee nach Rennes kam, hatte er genau drei Wörter Französisch im Gepäck: Jean, Paul und Sartre. Im Leipziger Literaturcafé spricht er fast 30 Jahre später über seinen Neuanfang im Exil und wie er es am Ende doch geschafft hat, ein französischer… Weiterlesen Woher kommst du? Ich komme nicht, ich bin geblieben.

Können fünf Tage ein ganzes Leben verändern?

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Buches »Jemand wie du« des katalanischen Bestsellerautors Xavier Bosch. Er und sein Schriftstellerkollege Michael Ebmeyer lesen aus dem Roman im Literaturcafé Leipzig. Als ich gehetzt das Café betrete, da ich mich auf dem Weg verlaufen habe, muss ich feststellen, dass meine Aufregung umsonst war. Der gemütliche Raum ist bis… Weiterlesen Können fünf Tage ein ganzes Leben verändern?

Fünf Fragen für: Mark Daniel

Kultur- und Lokalredakteur der Leipziger Volkszeitung, Buch- und Hörspielautor. Im März dieses Jahres feierte Mark Daniel in Leipzig die Premiere seines neuen Buches »Rock’n’Roll 4evermore«. Seitdem trifft man ihn deutschlandweit auf zahlreichen Autorenlesungen. Im Vorfeld der kommenden Open-Air-Lesung Ende Juni in Leipzig stellte ihm unsere Redakteurin Yvette Gieseke 5 Fragen rund ums Thema Buch. Was… Weiterlesen Fünf Fragen für: Mark Daniel

»Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!«

MDR-Moderator Mario D. Richardt liest in der Stadtbibliothek Markkleeberg aus seinem Buch »Papa, jetzt bist du Prinzessin!«, welches bereits 2016 im Eulenspiegel Verlag erschienen ist. Beworben wurde die Veranstaltung als „Comedy-Lesung“ – eine Bezeichnung, die Erwartungen weckt und auf einen Abend mit hohem Unterhaltungsfaktor hoffen lässt. Das Publikum besteht überwiegend aus älteren Damen. »Obwohl die… Weiterlesen »Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!«

Kriminell und kulinarisch durch die Provence

Unter dem Pseudonym Sophie Bonnet schrieb die Bestsellerautorin fünf Krimis und ein daran anschließendes Kochbuch. Eine außergewöhnliche Kombination, die bei genauerem Hinsehen wundervoll harmoniert. Während der Lesung bei Lehmanns Media in Leipzig, zu den parallel erschienenen Büchern »Provenzalische Schuld« und »Provenzalischer Genuss«, nimmt die Autorin die Besucher mit auf eine Reise durch die Provence. Beim Betreten… Weiterlesen Kriminell und kulinarisch durch die Provence

Wohnst du noch oder lebst du schon?

 Leonie Müller, Deutschlands wahrscheinlich bekannteste Zugnomadin, liest Ausschnitte aus ihrem Buch »Tausche Wohnung gegen Bahncard«. Der historische Speisesaal der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Hauptbahnhof schuf mit seiner hohen Decke, dem Stuck an den Wänden und den großen Fenstern, durch welche die Nachmittagssonne fiel, eine wunderschöne Atmosphäre für die Veranstaltung. Das Publikum erschien zahlreich und divers… Weiterlesen Wohnst du noch oder lebst du schon?

Ein Abend mit Flughörnchen, virtueller Sexualität und Käse

Während Kreatives Schreiben in anderen Ländern längst zu den etablierten Studiengängen gehört, gibt es in Deutschland nur zwei Standorte, die eine entsprechende Ausbildung anbieten: Hildesheim und Leipzig. Erstmals finden sich die Nachwuchsautoren beider Städte zu einer gemeinsamen Veranstaltung im Literaturhaus Leipzig zusammen und präsentieren ihre Texte. Es ist Dienstagabend, die Sonne steht noch immer hoch… Weiterlesen Ein Abend mit Flughörnchen, virtueller Sexualität und Käse

Wie aus dem bösen Wolf ein wunderschöner Flow wurde

Der WestSlam – ein zwangloses Kräftemessen junger Poeten im Neuen Schauspiel Leipzig. Als ich im Vorhof des Konzertkellers des Neuen Schauspiels in Leipzig ankam, zeigte sich dieser bereits gut gefüllt – mit Freunden des gesprochenen Wortes und Freunden derjenigen, die dieses vortragen. Die Stimmung war ausgelassen, denn das warme Wetter trieb den Besuchern nicht nur… Weiterlesen Wie aus dem bösen Wolf ein wunderschöner Flow wurde

Verliebt, Versetzt, Verschmachtet

Leipzig lauscht in die Vergangenheit: Im Literaturcafé im Leipziger Haus des Buches lassen Herausgeber und Autoren der Gedichtsammlung »Unmögliche Liebe« den Herzschmerz der mittelalterlichen Liebeslyrik in neuen Übersetzungen auferstehen. »Vergêt si aber mich, das clage ich iemer mê«, beendet Tristan Marquardt die etwa 800 Jahre alte Klage Reimars des Alten und das insgesamt überraschend junge… Weiterlesen Verliebt, Versetzt, Verschmachtet

Vom Schicksal der Krochs

Zur Buchpremiere von »Kroch – Der Name bleibt« finden sich im Ägyptischen Museum der Universität Leipzig interessierte Besucher und Nachfahren der jüdischen Familie ein. Bei 30 Grad flanieren Frauen in luftigen Blumenkleidern durch die Innenstadt, Kinder spielen an den Wasserfontänen der Grimmaischen Straße und Musiker beschallen mit südländischen Klängen die Einkaufspassage. Ein Bild der Unbeschwertheit… Weiterlesen Vom Schicksal der Krochs